VINYASA YOGA



Anfang der 80er Jahre entstand Vinyasa Power Yoga in den USA. Bryan Kest, Lund Beryl Bender Birch, sowie Baron Baptiste, waren die Vorreiter. Diese Form des Yoga ist für die westliche Welt entwickelt worden. Vinyasa Power Yoga ist, die Brücke zwischen östlicher Spiritualität und westlicher Dynamik.


Die Asanas werden zu einem fließenden und dynamischen Bewegungsablauf verbunden. Diese Form des Yoga ist so entwickelt, dass nahezu jeder sie erlernen kann. Die Körperwahrnehmung wird durch die unterschiedlichen Bewegungselemente geschult. Vom einfachen bis zum komplexen Bewegungsablauf, ist alles möglich. Es werden sowohl körperliche als auch emotionale Blockaden gelöst.


Der gleichmäßige und tiefe Atemfluss stehen beim Vinyasa Yoga im Vordergrund. Die verschiedenen Positionen werden im Fluss, mit der Ein- und Ausatmung praktiziert.


Dieses Bewegungsmuster nennt sich Vinyasa Flow.


Das letztendliche Ziel ist auch hier, die Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Wie bei anderen Yogastilen ebenfalls.


Vinyasa Yoga ist aber im Vergleich zu anderen Yogastilen, sehr kraftvoll und schweißtreibend.


Es wird bewusst auf Mantragesänge, intensive Pranayamatechniken, Guru Verehrung etc. verzichtet.