Qi Gong


Entstehungsgeschichte

 

Qi Gong war mehr als 5.000 Jahre das beste Geheimnis Chinas und wurde anfänglich nur hinter verschlossenen Türen von reichen Chinesen praktiziert. 

Im Laufe der Jahre ist Qi Gong zur chinesischen Kultur geworden und gehört heutzutage zu den 5. Säulen der TCM (Traditionellen chinesischen Medizin).

 

Bedeutung:

 

Qi Gong (Arbeit mit Lebensenergie) ist die Kunst, Körper, Geist, Seele und Gefühle, mit Hilfe von einfachen und fließenden Bewegungsabläufen, zu einer Einheit werden zu lassen. Auch kranke Menschen können diese Übungen ausführen.

 

Auswirkung:

 

Qi Gong bringt uns zurück zur inneren Kraft, verbessert die Konzentration, vermindert Stress und stärkt das Immunsystem.